Inge M. in Heidelberg

 

Noch einmal einen Tag in der Geburtsstadt verbringen…

Dies wünschte sich Inge M., die ihre Stadt viele Jahre nicht mehr besuchen konnte. Stephanie Unkel und Hartmut Pitton vom Wünschewagen-Team in Rheinland-Pfalz brachten sie und ihre Freundin Frau Brugger aus dem ASB-Seniorenzentrum Otterberg an einem strahlenden Frühlingssonntag nach Heidelberg.

Während eines Spaziergangs im Schlosspark konnte Inge ihren Begleitern die Stadt von oben zeigen und auf Orte ihrer Lebensgeschichte verweisen. Auch eine Fahrt mit der Bergbahn war für die Damen ein großer Spaß. In der historischen Altstadt kehrten die vier Ausflügler in ein Café ein, um sich vom Trubel zu erholen und mit Kaffee und Kuchen zu stärken.

Ein besonderer Dank gilt den Wünschewagen-Unterstützern, die wir in der Schlossverwaltung und dem Amt für Verkehrsmanagement der Stadt Heidelberg fanden. Sie sorgten dafür, dass der Wünschewagen an diesem betriebsamen Sonntag problemlos gut gelegene Parkplätze finden konnte. Ebenso möchten wir uns herzlich beim Café Knösel bedanken, das den Fahrgästen und unseren Ehrenamtlichen Kaffee und Kuchen spendierte.

Es ist schön zu sehen, welche Unterstützung der Wünschewagen von allen möglichen Seiten erfährt!